CANCELED!
Irland wir kommen!

 
 
 
 
Hier entsteht eine Seite zur Planung von Intervall...ähh INTERRAIL
(gell Scheeff, net verwechseln^^)

Unter anderem:
Wie sieht die Route aus?
Was müssen wir mitnehmen?
Wo entsorgen wir alte Unterwäsche?
Wo duschen wir, wenn das Baden im Fluß unter der Brücke verboten sein sollte?
Und ganz wichtig: Wie sieht das Interrail-Reportoir aus?

Also das wichtigste, was ich aus diversen Foren bis jetzt herausgefunden hab: Weniger ist mehr! Wenn man zu viele Länder bereisen will verschwendet man zum einen Zeit, weil man halt sehr lang fährt (sie empfehlen dann lieber mit Billigfliegern von Stadt zu Stadt zu reisen
) und außerdem muss man zB bei 12h Fahrt sehr viel Reservierungszuschlag zahlen (und zB bei Nachtzügen MUSS man reservieren), jedenfalls sagen diese Leute in dem Forum fast bei jeder Route zu lang....irgendwie nerven die mich^^ alles so erwachsene, vernünftige Leute...die ham doch keine Ahnung^^
Hm ne mal ehrlich, ich bin grad ziemlich ratlos...*weitersuch*

achja: http://www.interrailers.net/forum/index.php

Naja, wenn dene ihr Problem aber nur die 3€ Zuschlag sind, dann haben WIR als professionelle Musiker da ja kein Problem *gg*
Wo sie aber Recht haben: Wenn man NUR die Großstädte bereist (und anders geht das nicht, wenn man in die ganzen Länder will) ist das sehr stressig und nach paar Tagen doof. Und ich mein: Würde ein Interrailer nach Konstanz? Ne! Aber da lässt es sich sicher besser Spielen als in Berlin!
Hrmmm.....ich würd sagen wir gehn einfach 3 Monate!


So, von 4 Wochen zu 3 Monaten zu 22 Tagen sind wir nun also wieder bei 4 Wochen :D Find ich gut...
Ich werd mir jetzt mal überlegen was ich so an Gepäck mitnehmen werde, also hier meine Liste:

T-Shirts...wieviele? Also nach dem Lesen im Forum wird mir nun klar wie ein echter Interrailer das macht: 2 T-Shirts! Diese werden immer gewechselt und damit sie nicht stinken werden sie an irgendeinem Waschbecken und wenns bei McDo ist gewaschen und danach zum trocknen an den Rucksack gehängt! Find ich gut! Ich plane allerdings trotzdem mal 4 T-Shirts ein, zur Sicherheit...
Dann die Hosen/Röcke...also ne Hose kann man ja auf jeden Fall mal en Tag länger anlassen als ein T-Shirt oder? Ich nehm glaub 2 so Zip-Hosen mit, muss ich mir unbedingt noch kaufen...dann nehm ich noch einen Hippie-Rock mit zum Ausgehen höhö....
was die Unterwäsche betrifft find ich die Idee immer noch gut einen Billig-ALDI-10er-Pack Unterhosen mitzunehmen und die immer wegzuwerfen und zwischendurch neue kaufen (vielleicht noch 2 Ersatz, falls der Neue-Kaufen-Tag zufällig auf einen Sonntag fällt...)
Schuhe: Da nehm ich so coole Wandersandalen mit, hasch au solche zufällig? Solche Heilandsandalen mit Trekkingfunktion...und dann nehm ich noch en Paar leichte Turnschuhe mit...das müsst reichen...
Foto und Sonnenbrille nicht vergessen! Und Ukulele!
Joa dann Schlafsack, also da guck ich mal nach nem gaaanz leichten, ich mein es isch ja Sommer und dazu sind wir im Süden! Notfalls näh ich mir einen aus einem Leintuch!
An Kosmetik: Zahnbürste und Zahnpasta, Shampoo+Duschgel in einem, Sonnencreme, evt Bürste (kann man sich ja aber im Notfall au mal von andern Interrailern leihen ;p)...achja und vll so Insektenschutzspray?
Handy? Wo ladet man das bitte? Und wo den Akku der Cam?
Achja und Handtücher? Wieviele?
Fön keinen oder?
Socken würd ich au so wegwerfbare nehmen...
Bikini...^^
Jetzt das schwierigste: Die Essensauswahl! Also das meiste würd ich sagen kaufen wir unterwegs. Bzw klauen wir unterwegs....also nicht richtig klauen, sondern Mundraub bei Orangenplantagen und so...das zählt ja gar nicht zu klauen, nä?
Brauchen wir so nen Gaskocher? Also ich würd eher sagen nein, weil wir können doch au mal 4 Wochen kalte Ravioli usw essen oder?? Und Sonntags kömmer ja ausnahmsweise mal nen warmen Burger kaufen oder so...
Wie wär's wenn wir so verpackte Pumpernickelbrote kaufen? Die sind billig und halten lang! Und machen satt, weil sie so dumm schmecken...Belag gibt's keinen^^ (keine Luxusartikel)
Ok, sonst noch was? Hmm...ich denke grad doch noch über den Vorteil von nem Zelt nach...oder so ne kleine Strandmuschel oder so ;D
Ach und nicht zu vergessen: Oropax und Pulli fürn Nachtzug (Klimaanlage)

Ein Fön?? Muahahha...also, ein Fön ist sicher das letzte was wir brauchen werden, oder?! Vor allem, da wir uns vor Rieseantritt ja dann eh den französischen 4-Wochen-Zopf flechten :D!
Kleidungsmäßig hab ich mir heute auch so meine Gedanken gemacht. Ich hab zum Glück schon/noch so ne superpraktische, stylische Jack-Wolfskin-Zipp-Hose (exakt dieselbe wie Lörcher, wenn ich nicht irre^^) aus meiner traurigen Kindheit (da wo man das den Eltern noch glaubt, wenn sie sagen, das sieht cool aus...). Jedenfalls bin ich stolzer Besitzer einer Hose, die man sowohl halbieren als auch dritteln kann oder so...ich muss sie mal demnächst suchen.
So. Hosen insgesamt sind ja laut Link eh voll wichtig. Wird doch nix mit 4 Wochen lang nur Hippierock. Wir brauchen noch eine Jeans oder so unter der wir dann super versteckt unsere Interrail-Karte am Oberschenkel aufbewahren können. Oder so ähnlich. Wie genau das jetzt funktioniert, hab ich immer noch nicht verstanden.
Und die Röcke kommen wie gesagt dann ja zum Einsatz, wenn wir mal in die italienische Disse gehn oder trampen wollen.
So. Was noch? Unterhosenmäßig ist dank deiner Mutter ja alles geplant. Bleibt noch der Oberkörper. Ein paar T-Shirts, joa. Scheeff-Pulli für den Nachtzug, joa. Ne Jacke? Keine Jacke? Es ist August? Es könnte regnen? Verdammt? Wieviel passt denn überhaupt in meinen Wanderrucksack?? Besitze ich überhaupt einen Wanderrucksack? Waaah.

Du glücklicher Zip-Hosenbesitzer....also ne Jacke würd ich no mitnehmen oder? Wegen England, da regnets ja mal...andrerseits....vielleicht wärs sinnvoller en warmen Pulli (also Scheeff) mitzunehmen und dann erst in England son 1€-Regencape zu kaufen (die wo aussehn wie Müllsäcke)...Wanderrucksack, kein Problem....falls du keinen hast, wir haben ca 7 verschiedene Modelle im Keller (aus der Pfadfinderzeit meines Bruders) und auch an Isomatte und Schlafsack mangelts nicht....hm nur eben das mit dem Zelt...ich muss mal mein Bruder fragen ob wir ein ganz kleines leichtes Zelt haben....fänd ich halt praktisch so als Notmöglichkeit wenn wir mal keinen JuHe-Platz kriegen oder den Nachtzug verpassen....
Achja, ich hab noch überlegt, falls echt mal alles schief geht schmuggeln wir uns einfach am Bahnhof unter ne große Interrailgruppe, die dann auch immer Nachtwache halten und so und tun so als ob wir dazu gehören...

Was ich mich heut gefragt hab: Wenn ich jetzt in en Nachtzug einsteig, aber nix reserviert hab...darf ich dann irgendwo aufm Gang schlafen oder verjagen die einen dann? Weil dann müsste man ja keinen Zuschlag zahlen und man hat nicht immer das Gschiss mitm 3 tage vorher Anstehn am Schalter und so....

INTERRAIL, SO NAHE DOCH ENDLICH!!!